Umgefallene Kerze: Feuerwehreinsatz

Traunreut. Die Freiwillige Feuerwehr musste am Freitagabend in Traunreut ausrücken, da in einer Wohnung in der Martin-Luther·Straße ein Rauchmelder aufheulte. Bei Eintreffen am vermeintlichen Brandort stellte die Feuerwehr aber schnell fest, dass in der Wohnung einer älteren Frau eine Kerze umgefallen war, was zu einer leichten Rauchentwicklung geführt hatte. Der Rauchmelder, der mit einem Hausnotrufgerät kombiniert ist, hatte daraufhin Alarm geschlagen. Daraufhin alarmierte die Hausnotrufzentrale der Malteser die Freiwillige Feuerwehr, die allerdings nicht mehr eingreifen musste.

Durch Öffnen der Fenster wurde schließlich der Brandrauch beseitigt. Die Frau blieb unverletzt. Der Einsatz machte jedoch deutlich, so die Polizei, dass Rauchmelder eine „Lebensversicherung“ sind, um sich bei einem Feuer vor dem gefährlichen Brandrauch schützen zu können. -vol

Quelle Bericht: Traunreuter Anzeiger vom 12.01.2015

Zum Seitenanfang