81-Jährige bei Küchenbrand verletzt - 75.000 Euro Schaden

Beim Brand einer Küche im Erdgeschoss eines Hauses mit zwei Wohnungen an der Salzburger Straße in Traunreut (Lkr. Traunstein) erlitt die 81-jährige Bewohnerin eine leichte Rauchgasvergiftung und musste ins Krankenhaus eingeliefert werden. Alarmiert wurde die Feuerwehr um 13.41 Uhr.

Als die Einsatzkräfte an dem Haus eintrafen, brannte die Küche bereits und es drang dichter Rauch aus mehreren Räumen. Das Feuer war nach zehn Minuten gelöscht, die Küche brannte aber vollständig aus. Nachdem im Haus mehrere Türen offenstanden, ist das gesamt Haus verraucht. Der Sachschaden wird von der Polizei auf 75.000 Euro geschätzt.

Das Feuer ist vermutlich durch eine eingeschaltete Herdplatte ausgelöst worden. Die 81-jährige Bewohnerin, die alleine im Haus war, wurde vom BRK mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Die Feuerwehr belüftete das Haus, nachdem keine Feuerstelle mehr zu lokalisieren war.

Im Einsatz waren zwei Rettungswagen des BRK, die Polizei sowie die Traunreuter Feuerwehr mit Einsatzleiter Konrad Unterstein, Kommandant Karl-Heinz Erhard und insgesamt 30 Feuerwehrfrauen und -männern. Vier Atemschutztrupps waren im Haus im Einsatz, ein weiterer war davor in Bereitschaft. Die Feuerwehr war mit sechs Fahrzeugen zu dem Anwesen gegenüber dem Löhe-Zentrums angerückt.

Quelle Bericht: Heimatzeitung.de

20160941

20160942

Zum Seitenanfang