Wasserschäden nach Starkregen im Stadtgebiet

Starke Regengüsse forderten am Mittwoch die Feuerwehren Traunreut und Traunwalchen. Bereits um 11.30 Uhr wurden 18 Mann der Traunwalchner Wehr nach Zweckham gerufen, wo die Straße durch den Ort komplett überflutet war: "Das Wasser stand bis zu 30 Zentimeter auf der Straße", so Kommandant Stefan Helmel. Drei Stunden waren die Floriansjünger dort im Einsatz und die Durchfahrt war gesperrt.

Von 19.42 Uhr bis Mitternacht mussten die Feuerwehren Traunreut und Traunwalchen wieder ausrücken. In Traunwalchen beseitigten erst 20 Mann Wasser, das in einen Keller reinzulaufen drohte. Anschließend unterstützten sie die Traunreuter Kollegen, die mit 31 Mann und acht Fahrzeugen ausgerückt waren, um zehn Straßenüberflutungen und 15 Wassereintritte in Gebäude zu beseitigen.

Insgesamt gab es 25 Notrufe, davon alleine 19 in der Zeit zwischen 19.42 und 20 Uhr. Die Gesamteinsatzleitung hatten Traunreuts 1. Kommandant Karl-Heinz Erhard und 2.Kommandant Konrad Unterstein, zur Unterstützung wurde Kreisbrandmeister Josef Walter alarmiert. Der größte Einsatz war im Kaufland-Markt an der Trostberger Straße, wo 22 Einsatzkräfte mit fünf Fahrzeugen rund zweieinhalb Stunden im Einsatz waren. − hr

Quelle: Heimatzeitung.de

Zum Seitenanfang