Lkw erfasst beim Abbiegen Radfahrerin - 78-Jährige tödlich verletzt

TRAUNREUT, LKR. TRAUNSTEIN. Beim Rechtsabbiegen erfasste ein Lkw am Mittwochnachmittag, 24. August 2016, eine Radfahrerin und überrollte diese. Die 78-jährige Frau starb noch an der Unfallstelle. Staatsanwaltschaft und Polizei ermitteln jetzt.

Ein 62-jähriger Lkw Fahrer aus Dorfen fuhr gegen 15.00 Uhr mit seinem Sattelschlepper auf der Werner-von-Siemens Straße in westlicher Richtung. An einer Lichtzeichenanlage musste er bei Rotlicht anhalten. Weil der Fahrer nicht ortskundig war, fragte er einen neben ihm haltenden Rollerfahrer nach dem Weg und wollte anschließend nach rechts in die Münchener Straße abbiegen. Zwischenzeitlich schaltete die Ampel auf Grünlicht. Daraufhin bog der 62-Jährige in die Münchener Straße ein und übersah dabei eine Radfahrerin (78), die rechts vom Lkw ebenfalls bei Grünlicht auf dem Radweg die Münchener Straße geradeaus überqueren wollte.

Der Lkw erfasste die Radfahrerin mit dem rechten Vorderrad der Sattelzugmaschine und überrollte diese. Das Fahrzeug kam wenige Meter nach dem Zusammenstoß zum Stehen. Unfallzeugen verständigten sofort den Rettungsdienst und die Polizei. Für die 78-jährige Radfahrerin kam aber jede Hilfe zu spät, sie erlag noch an der Unfallstelle ihren schweren Verletzungen. Der Lkw-Fahrer musste mit einem Schock vom Rettungsdienst des BRK und von Helfern des Kriseninterventionsteams (KIT) der Malteser betreut werden.

Polizei und Feuerwehr sperrten den Unfallort für mehrere Stunden ab. Vor Ort befand sich die Freiwillige Feuerwehr Traunreut mit zwei Löschzügen. Die Staatsanwaltschaft Traunstein ordnete die Sicherstellung der Unfallfahrzeuge sowie ein unfallanalytisches und technisches Gutachten an, dazu kam ein Sachverständiger an die Unfallstelle.

© Bayerische Polizei, 25.08.2016, PP Oberbayern Süd

Quelle: Pressemeldung Polizei Bayern

Zum Seitenanfang