Hilflose 84-Jährige aus Wohnung im dritten Stock geborgen

20162211
BRK und Traunreuter Feuerwehr retteten die Seniorin aus der Wohnung im dritten Stock eines Hauses am St.-Georgs-Platz in Traunreut.

Völlig hilflos lag am Donnerstagnachmittag eine 84-Jährige allein in ihrer Wohnung im dritten Stock eines Mehrfamilienhauses am St.-Georgs-Platz in Traunreut (Lkr. Traunstein). Sie wurde von der Traunreuter Feuerwehr geborgen und dann zur weiteren Versorgung in eine Klinik gebracht.

Aufmerksam geworden war auf die Frau ein Geschäftsmann, der mit ihr um 16.30 Uhr einen Termin hatte. Nachdem die Frau nicht öffnete, aber ihr Rollator und eine Box von "Essen auf Rädern" vor der Wohnungstür stand, ging der Geschäftsmann zur Polizei. Die Polizisten fanden erste Angaben, dass eine Nachbarin einen Zweitschlüssel zu der Wohnung hat, nicht bestätigt. Die direkte Nachbarin erklärte aber, dass sie durch die Wand gehört habe, dass die 84-Jährige über ihren Hausnotruf bereits um Hilfe gebeten habe. Die BRK-Rettungskräfte trafen dann auch ebenfalls an der Wohnung ein.

Da niemand öffnete, wurde um 19.22 Uhr die Traunreuter Feuerwehr um Unterstützung gebeten. Die Floriansjünger rückten mit 25 Einsatzkräften und vier Fahrzeugen an, da unklar war, ob die hilflose Frau über den Balkon gerettet werden muss. Nachdem die Frau ihre Wohnungstür nicht öffnen konnte, brachen die Feuerwehrler diese mit einem speziellen Sperrwerkzeug auf.

Da die sehr geschwächte Seniorin im Liegen gerettet werden musste und die Zufahrt mit der Drehleiter zum Gebäude auf Grund des Untergrunds und der nassen Witterung nur sehr schlecht möglich war, entschloss sich Stellvertretender Kommandant Konrad Unterstein nach Rücksprache mit dem Rettungsdienst, die Patientin über das Treppenhaus in einem Tragetuch nach unten bringen zu lassen. Die 84-Jährige wurde dann vom Rettungsdienst versorgt und im Anschluss in ein Krankenhaus gebracht. − hr

Quelle: Heimatzeitung.de

Zum Seitenanfang