Reibungslose Rettung

Feuerwehrler bergen Verletzten aus Wohnung

Traunreut. Die Freiwillige Feuerwehr Traunreut ist am Samstag gegen 17 Uhr zu einer Personenrettung in die Nettuno-Allee gerufen worden. Die Floriansjünger rückten mit 21 Aktiven samt Drehleiter und drei weiteren Fahrzeugen aus.

Die verletzte Person wurde zunächst vom Notarzt und Rettungsdienst versorgt und für den Transport stabilisiert. In der Zwischenzeit brachten die Feuerwehrler die Drehleiter in Stellung und bauten alles für die bevorstehende Rettung auf. ,,Versorgung und Rettung verliefen reibungslos“ , teilte stellvertretender Kommandant Konrad Unterstem der Heimatzeitung mit. ,,Das lag auch daran, dass die Verkehrswege alle frei waren, nichts zugeparkt war, und wir auch alles von der Straße her befahren konnten und über keine Wiesen mussten. So konnten wir alle Maßnahmen in kürzester Zeit ohne Verzögerungen einleiten.”

Die verletzte Person wurde über die Drehleiter im  Liegen aus der Wohnung im ersten Stock gerettet. Während der Fahrt waren ein Feuerwehrmann und ein Rettungsassistent zur Betreuung mit im Rettungskorb. Die gerettete Person wurde im Anschluss in Begleitung des Notarztes ins Trostberger Krankenhaus gebracht. red

Quelle: Traunreuter Anzeiger

Zum Seitenanfang