61jähriger tot in Wohnung - Kripo ermittelt wegen Tötungsdelikt

TRAUNREUT, LKR. TRAUNSTEIN. Ein 61 Jahre alter Rentner wurde am Samstag, 17. Mai 2014, tot in seiner Traunreuter Wohnung gefunden. Bei der Obduktion des Leichnams am 19. Mai wurde festgestellt, dass der Mann gewaltsam ums Leben kam. Staatsanwaltschaft und Kriminalpolizei Traunstein ermitteln jetzt wegen eines Tötungsdeliktes.

Eine Nachbarin hatte sich am vergangenen Samstag an die Polizei gewandt, weil der 61-jährige Hausbewohner seit Tagen nicht mehr gesehen worden war. Nachdem die Feuerwehr die Tür zur Wohnung des Rentners in dem Mehrfamilienhaus am St.-Georgs-Platz geöffnet hatte, fanden die Streifenbeamten den Toten. Zunächst übernahmen Beamte des Kriminaldauerdienstes (KDD) aus Traunstein die ersten Ermittlungen. Auf Weisung der Staatsanwaltschaft Traunstein wurde der Leichnam am gestrigen Montag im Münchner Institut für Rechtsmedizin obduziert. Dabei stellten die Mediziner fest, dass der 61-Jährige gewaltsam ums Leben kam. Details hierzu können aus ermittlungstaktischen Gründen derzeit nicht genannt werden.

Das zuständige Fachkommissariat der Kripo übernahm umgehend die weitere Sachbearbeitung. Spezialisten sicherten noch am selben Tag Spuren und mit Unterstützung durch Beamte der Bereitschaftspolizei wurden Nachbarn und Anwohner befragt.


Hinweise bitte an die Kriminalpolizeiinspektion Traunstein unter Tel. 0861/9873-0 oder an jede andere Polizeidienststelle.

20.05.2014, PP Oberbayern Süd

Quelle: Pressemitteilung Polizei Bayern

 

Zum Seitenanfang