Großalarm: Zimmerbrand in Wohnblock in Traunreut

Ein Zimmerbrand in einem Wohnblock in Traunreut (Landkreis Traunstein) ist am Samstagmittag gemeldet worden. Gegen 12.25 Uhr wurde der Großalarm ausgelöst nachdem bei der Leitstelle in Traunstein ein Zimmerbrand in der Heinz-von-Stein-Str. 2 in Traunreut gemeldet wurde. Nachdem es sich hier um einen neunstöckigen Wohnblock handelt, war höchste Eile geboten.

20162271

Brand in Traunreut. − Foto: FDL/BeMi

Wenige Minuten nach der Alarmierung trafen die ersten Feuerwehren aus Traunreut und Stein/Traun am Brandort ein. Nach einer kurzen Erkundung durch einen Voraustrupp, konnten die Floriansjünger unter Atemschutz mit einem Schnellangriff in die Wohnung im 2. Stock vordringen. Während ein Teil zum Löschangriff überging brachten ein 2. Trupp einen Rauchvorhang an der Wohnungstür an. Somit konnte eine Verrauchung und eine Evakuierung des gesamten Wohnblocks vermieden werden. Gleichzeitig brachte sich die Drehleiter in Position um von außen über den Balkon gegen den Brand vorzugehen.

Währenddessen rückte auch ein Löschzug mit einer zusätzlichen Drehleiter aus Trostberg an. In der Werner v. Siemensstr. die während der Löscharbeiten gesperrt werden musste, errichtete man eine Atemschutz-Sammelstelle. Der Brand konnte nach kurzer Zeit gelöscht werden. Allerding konnte lange Zeit die Küche, die vollständig ausgebrannt ist und die komplett verrußte Wohnung aufgrund hoher Schadstoffwerte nicht betreten werden.

Ursache für den Brand war nach ersten Erkenntnissen zufolge Essen, dass auf den eingeschalteten Herd vergessen wurde, als der Mieter der Wohnung, ein älterer Herr, die Wohnung verließ. Der Sachschaden liegt nach ersten Erkenntnissen bei ca. 20.000 Euro. Verletzt wurde niemand. Im Einsatz war das BRK mit 2 RTW, einem Notarzt sowie dem Einsatzleiter Rettungsdienst. Des weiteren waren die Feuerwehren aus Traunreut, Stein / Traun und Trostberg mit 15 Fahrzeugen und ca. 75 Mann am Einsatzort. Bei diesem Einsatz zeigte sich mal wieder, wie wertvoll und wichtig bestens ausgebildete Feuerwehrmänner und Frauen sind, die tagtäglich unter hohem Risiko bereit sind immer und jederzeit zu helfen. − fdl

Quelle: Heimatzeitung.de

Zum Seitenanfang