Starke Rauchentwicklung am Lagerplatz des Bauhofs mit vermissten Personen

So lautete die Alarmdurchsage an alle Jugendfeuerwehrler aus dem Stadtgebiet Traunreut am Samstag den 19.09.2009 gegen 14:00 Uhr. Sofort machten sich die Nachwuchskräfte aus Stein, Pierling, Traunwalchen, Matzing und die der Stadtfeuerwehr Traunreut auf den Weg Richtung Übungsobjekt. Während sich 2 Trupps daran machten einen Innenangriff zu starten, legten andere derweilen eine lange Schlauchleitung um die Wasserversorgung sicherzustellen. Das war in dem unwegsamen Gelände gar nicht so einfach, da man mitten durch einen angrenzenden Wald musste. Die Löschangriffe und die Versorgung der verletzten Personen galt es ebenso zu bewältigen wie das Gebäude zu endrauchen. Unter den kritischen Augen der anwesenden Kommandanten und der Kreisbrandinspektion legten die Jugendlichen bei realistischen Bedingungen eine hervorragende ruhige Arbeit ab, was ihnen auch Kreisbrandmeister Josef Walter bescheinigte. Nach der Übung setzte man sich in gemütlicher Runde noch zu einer Brotzeit zusammen. Die Jugendgemeinschaftsübung wird jährlich ausgerichtet und immer von einer anderen Feuerwehr aus dem Stadtgebiet Traunreut organisiert. In diesem Jahr war unsere eigene Wehr an der Reihe und somit wurde die Übung durch den Jugendwart Konrad Unterstein und dem Landkreis Ausbilder Fritz Habenicht vorbereitet. Dank gilt an dieser Stelle dem Bauhof Traunreut für das zur Verfügung gestellte Übungsobjekt.

19.09.2009 Gemei...
19.09.2009 Gemei...
19.09.2009 Gemei...
19.09.2009 Gemei...
19.09.2009 Gemei...
19.09.2009 Gemei...
19.09.2009 Gemei...
19.09.2009 Gemei...
19.09.2009 Gemei...
19.09.2009 Gemei...
19.09.2009 Gemei...
19.09.2009 Gemei...
19.09.2009 Gemei...
19.09.2009 Gemei...
19.09.2009 Gemei...
19.09.2009 Gemei...
19.09.2009 Gemei...

Zum Seitenanfang